Führen in Zukunft die Mitarbeitenden?

Unternehmen und Organisationen sind heutzutage permanenten Veränderungen ausgesetzt und müssen in der Lage sein, sich schnell und unkompliziert an sich verändernde Marktsituationen anpassen zu können. Die Forschung konnte in mehreren Studien nachweisen, dass Unternehmen und Organisationen, die streng hierarchisch organisiert sind, genau das nicht können. Aber was hilft? Eine vielversprechende Organisationsform basiert auf der Holokratie.

 

Holo...was?

Unternehmen und Organisationen die sich nach den Regeln der  Holokratie organisieren schaffen die typischen hierarchischen Strukturen ab. Ein klassisches "ich bin der Chef und du der Mitarbeiter" gibt es nicht mehr. In der Holokratie finden sich Mitarbeitende in Steuerungs- und operativen Kreisen zusammen. Dort werden die Rollen der Mitglieder festgelegt und die Art und Weise der Zusammenarbeit definiert. Von da an trägt jeder Mitarbeitende die volle Verantwortung für seine ausgeführte Arbeit. Die Teams treffen sich in regelmässigen Abständen und tauschen sich über die jeweiligen Fortschritte aus. Auf Basis dieser Diskussion entsteht ein gemeinsamer Konsens und Entscheidungen werden innerhalb dieses Kreises getroffen.

 

Kann ich auch holokratisch arbeiten?

Wie so oft hat auch diese Organisationsform ihren Ursprung aus IT Branche. Das kommt daher, dass Unternehmen und Organisationen die neue digitale Lösungen erschaffen, schnell und umfassend handeln müssen. Lange Entscheidungswege über mehrere Hierarchiestufen sind hierfür hinderlich.

Hinderlich ist das aber auch in (allen) anderen Branchen. Alle Unternehmen und Organisationen, die den Anschluss am Markt nicht verpassen wollen, sollten sich nach den Regeln der Holokratie organisieren. Zumindest in den Bereichen der Entwicklung und Strategie.

 

Was muss ich als Mitarbeiter können um holokratisch sein?

Holokratische Mitarbeitende sind bereit mehr Verantwortung zu übernehmen und selbstorganisiert zu arbeiten. Das bedeutet auch: Weg vom klassischen Karrierepfad bei denen Machtbefugnisse zum Tragen kommen.

Da sich Mitarbeitende bei der Holokratie besser einbringen können, sind sie auch motivierter. Das zeigt sich dadurch, dass die Resultate der Arbeiten schneller zum gewünschten Ergebnis führen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0